Mein persönlicher nächster Schritt

Was könnte mein persönlicher nächster Schritt sein? Kann ich etwas zur "Klimarettung" beitragen?
(Schreibe deine persönliche Idee als Kommentar auf die Seite!)

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Bernhard Bauer-Ewert (Sonntag, 29. September 2019 12:24)

    Nirgends wurden die bisherigen Einsparziele deutlicher verfehlt als im Mobilitäts-Sektor. Nach fast 20 Jahren im 21. Jahrhundert werden - unglaublich! - immer noch wie selbstverständlich 1.200 kg und mehr Metall und Kunststoff mit bewegt, um gerade einmal 70-90 kg Mensch und eine EInkaufstüte zu transportieren. Nach dem Klimastreik nicht mehr viel Zeit für Diskussionen. Wir können JETZT handeln oder kapitulieren. Ich will als nächsten Schritt versuchen, auch das passive Mitbenutzen von "Automobilen" einzustellen und entschlossener darauf hinweisen: "car is over!" Hier geht die Frage "How dare you?", die Greta Thunberg in New York wiederholt stellte an den Berufsstand der Maschinenbau-Ingenieure. Können sie nicht besser oder sind sie Marionetten?

  • Miriam (Dienstag, 10. September 2019 07:22)

    Lebensmittelverschwendung trägt zum Klimawandel bei! Gärten/Vorgärten naturnah und Insektenfreundlich gestalten. Repaircafe nutzen und so Dinge länger nutzen....

  • Gabriela (Samstag, 07. September 2019 20:55)

    Kleine Schritte:
    endlich mal dran denken, zum Einkaufen die wiederverwendbaren Gemüsenetze mitzunehmen und:
    von meinen Kindern lernen, lecker vegan zu kochen

    Ein großer Schritt:
    In absehbarer Zeit müssen die Öltanks in unserem Haus außer Betrieb genommen werden. Legen wir dann auch die noch gut funktionierende Ölheizung still und ersetzen sie durch eine umweltfreundlichere Art zu heizen? Welche???

  • Monika Fuhrig (Sonntag, 01. September 2019 15:58)

    Gerade habe ich mich dazu entschlossen, dass es in meinem Unternehmen (wenn die, die ich jetzt schon besitze aufgebraucht sind) keine gekauften Geburtstagsgeschenkchen (aus Kunststoff, oder auch anderen Materialien) für die Kinder mehr geben wird. Sondern ich werde den Kindern zum Geburtstag Bäumchen schenken. Diese können sie anpflanzen, denn die meißten der Kinder die ich betreue, wohnen in einem Haus mit Grundstück außen herum. Mit "ihrem" Bäumchen können sie dann groß werden. Manche Kinder sind 7, 8, 9 oder 10 Jahre in meiner Betreuung...das gibt dann kleine Wäldchen auf den Grundstücken. :-) Naja, vielleicht verschenke ich auch Buschpflanzen. :-) Ich lasse die Kinder aussuchen!

  • Martin (Freitag, 30. August 2019 14:56)

    Filme möglichst nicht online schauen, weil die Server dazu viel Strom brauchen.
    Geräte kaufe ich gerne gebraucht bei ebay oder rebuy.
    Spülen im WC geht seit 20 Jahren mit Regenwasser - hab grad noch Wasser, wir sind nur noch zu dritt zu Hause.

  • Monika Fuhrig (Dienstag, 13. August 2019 10:51)

    Ich will Wasser sparen. Bei unserem Miethaus geht das Regenwasser direkt in die Kanalisation. Daran kann ich auch nichts ändern. Meine Terrassenpflanzen gieße ich darum mit Trinkwasser. An heißen Tagen verwende ich dazu auch das Wasser mit dem ich vorher meinen Salat gewaschen habe. Aber das reicht dann nie aus. Jetzt benutze ich eine Tonne und werde auch an Regentagen mein Verbrauchwasser aus der Küche (natürlich kein Spüliwasser) in dieser Tonne sammeln um es dann an Sonnentagen mit zu verwenden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernhard Bauer-Ewert Forststr. 37 D-64385 Reichelsheim 01522 81 11 012 streik@klima-odenwald.org Diese Seite wird gemeinnützig ohne kommerzielle Absichten betrieben